3-Schwestern-Tour 18.08.2013

Historische 3 – Schwestern – Tour

Am 17.08.2013 führte der Geschichtsverein „Historia Mommenheim e. V.“ die bereits traditionelle 3-Schwestern-Tour ( Nazarienberg Mommenheim – Petersberg Bechtolsheim und Bergkirche Udenheim ) unter besonderen historischen Aspekten durch: Grundlage war diesmal außer der bekannten Sage die „Schmitt´sche Karte von Südwestdeutschland aus dem Jahr 1797“, denn sie enthält die Eintragung eines Gebäudes auf dem Nazarienberg mit der Bezeichnung „Alte Marie“ südwestlich von „Momersheim“, die evtl. mit der dort verschollenen Wallfahrtskirche etwas zu tun haben könnte. Außerdem wurden die Teilnehmer ( 10 Fahrrad- und 6 Autofahrer/innen ) über die nahe Fundstelle von Scherben aus dem 5. vorchristlichen Jahrhundert informiert.

Schwerpunkt der Tour war diesmal der Turm von Bechtolsheim, den der dortige Geschichtsverein aufwändig restauriert und zum Heimatmuseum ausgebaut hat. Z. Zt. befindet sich darin eine Ausstellung über historische Postuniformen, die Herr Fillinger ( 1. Vorsitzender des Geschichtsvereins Bechtolsheim ) in einer sehr interessanten Führung erklärte. Danach konnten wir die herrliche Simultankirche besichtigen und hatten anschließend Gelegenheit, im Vereinsheim am Kerbeplatz ein Mittagessen einzunehmen.

Dann setzten wir die Fahrt fort in Richtung Gabsheim und machten einen kleinen Zwischenstop am geografischen Mittelpunkt von Rheinhessen, um anschließend die Bronzestatue der hl. Lioba in Schornsheim zu besuchen. Hier erklärte Ludwig Kranz die Bedeutung von Lioba als Klostergründerin und Mitarbeiterin des hl. Bonifatius im 8. nachchristlichen Jahrhundert.

Nun musste die Bergkirche nach steilem Anstieg erreicht werden, in der wir von Frau Breier eine sehr spontane und persönliche Führung genießen konnten.

Nach dem Kaffeetrinken auf dem Kirchenvorplatz traten wir die Rückfahrt nach „Momersheim“ über „Waldheimer Hof“ an und hatten viele historische, ästhetische und kulinarische Eindrücke im „Gepäck“. So hat wieder einmal die Verbindung von Sage, Geschichte, rheinhessischer Landschaft und Geselligkeit jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer einen unvergesslichen Tag bereitet.